Inhalt

Der Beitritt zu Edulog gliedert sich in die Prozesse «Beitritt» und «Integration».

1. Anfrage

Erfüllen Sie die Bedingungen für einen Beitritt, können Sie Ihren Beitrittsantrag an die Geschäftsstelle von Edulog stellen. Senden Sie uns dazu das nachstehende Formular «Beitrittsantrag – Dienstleistungsanbieter» an info@edulog.ch. Wir bestätigen den Empfang Ihres Beitrittsantrags und informieren Sie über die weiteren Schritte.

Beitrittsantrag – Dienstleistungsanbieter 0.8MB pdf

Möchten Sie Edulog beitreten oder haben Sie Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und begleiten Sie Schritt für Schritt.

2. «Due Diligence»

In der Phase «Due Diligence» überprüfen wir Ihre im Beitrittsantrag angegebenen Informationen und klären ab, ob Sie die Bedingungen für die Teilnahme sowie die Sicherheitsbestimmungen von Edulog erfüllen. Die Phase «Due Diligence» wird abgeschlossen, sobald wir über alle notwendigen Informationen verfügen, um

  • den «Vertrag Dienstleistungsanbieter (DLA)» zu erstellen.
  • die Umsetzung der technischen Integration zu starten.

3. Rekursverfahren

Sie können gegen einen negativen Bescheid über Ihre Beitrittsanfrage Rekurs einlegen. Die Steuergruppe Edulog entscheidet in diesem Fall über die Fortsetzung des Beitritts zu Edulog.

4. Vertragsabschluss

Nach Abschluss der «Due Diligence» stellen wir Ihnen den «Vertrag Dienstleistungsanbieter (DLA)» zu. Dieser ist Voraussetzung für die technische Integration in Edulog.
Sie erhalten nach der Unterzeichnung des Vertrags die folgenden Dokumente:

  • «Edulog Onboarding-Document»: Generelle Informationen zum Integrationsprozess
  • «Communication-Kit»: Sammlung von Dokumenten zur Kommunikation inkl. Bilddateien

Ist der «Föderationsvertrag Dienstleistungsanbieter (DLA)» unterschrieben, sind Sie Edulog formell beigetreten.

5. Umsetzung

Ihr Beitritt zu Edulog wird durch Ihre Integration in die technische Infrastruktur der Föderation umgesetzt. Der technische Betrieb (ELCA) plant mit Ihnen die Integration und führt diese in Zusammenarbeit mit Ihnen durch (Ablauf gemäss «Edulog Onboarding-Document»). Während dieser Phase kann die Integration innerhalb einer Testumgebung von Edulog geprüft werden. Die Integration wird nach Abschluss des Onboardings getestet und dokumentiert.

Die Umsetzung läuft in der Regel wie folgt ab:

  • Kontaktaufnahme durch ELCA mit dem technischen Verantwortlichen
  • Einrichten des SAML-Trust auf der Integrationsumgebung. Anschliessend besteht die Möglichkeit das Login auf den Dienst mit Test-Identitäten zu überprüfen.
  • Einrichten des SAML-Trust auf der produktiven Umgebung. Auch hier stehen Test-Identitäten zur Verfügung.

Technische Vorbereitung und Umsetzung

Die technischen Aspekte sind ein wichtiger Teil des Beitritts zu Edulog. Weiterführende Informationen und Dokumente dazu finden Sie auf der Seite zur technischen Vorbereitung und Umsetzung.

6. Verifizierung

Sobald Sie die Integration erfolgreich getestet haben, führt die Geschäftsstelle Edulog eine Verifizierung durch. Kontrolliert werden insbesondere technische und organisatorische Merkmale Ihrer Integration, die zum zuverlässigen und sicheren Betrieb von Edulog beitragen (d.h. Einhaltung der Sicherheitsanforderungen, Erreichbarkeit der im Vertrag angegebenen Kontaktpersonen etc.).

Nach Abschluss der Verifizierung erhalten Sie einen Bericht über die vorgenommenen Überprüfungen und Sie werden auf Edulog freigeschaltet.